search
A -Z Suche

Wählen Sie einen Begriff aus der Liste und gelangen Sie schnell zum Ziel

Hand- und Fußchirurgie

Die moderne Hand- und Fußchirurgie umfasst den gesamten Bereich der Erkrankungen und Verletzungen der Hand und des Fußes. Es werden sowohl orthopädische als auch frische Verletzungen, die an Bändern, Sehnen, Gelenken, Knochen und Gefäßen entstehen können, durch uns operativ und konservativ behandelt:

Handchirurgie

  • Sehnenerkrankungen: schnellender Finger, Sehnenganglion
  • Nervenkompressions-Syndrome: Karpaltunnel-Syndrom, Sulcus ulnaris
  • Syndrom Dupuytren'sche Kontraktur
  • Gut- und bösartige Tumore: Zysten, Ganglien
  • Gelenkerkrankungen: Arthrose
  • Wiederherstellung nach Verletzungen an Haut, Sehnen, Bändern, Gelenken und Knochen nach Unfällen

Fußchirurgie

  • Korrektur von Zehenfehlstellungen, z.B. bei Hallux valgus (Schiefstand der großen Zehe) oder der anderen Zehen (Krallenzehen, Hammerzehen)
  • Entfernung von störenden Knochenvorsprüngen (z.B. Fersensporn, Zehenexostosen)
  • Entfernung störender entzündeter Schleimbeutel
  • Entfernung störender Geschwülste (z.B. Cyste, Ganglion)

Hand- und fußchirurgische Eingriffe werden in der Regel ambulant mit Betäubung des Armes oder des Fußes oder in Vollnarkose vorgenommen. Eine individuelle differenzierte Nachbehandlung, wie z.B. das Tragen einer Schiene oder eines Gipsverbandes, Krankengymnastik etc. trägt zur raschen Heilung bei.

Kontakt

Dr. Michael Jonas

Chefarzt

Tel.: 02841 107-2418

Fax: 02841 107-2422

E-MailCurriculum Vitae