search
A -Z Suche

Wählen Sie einen Begriff aus der Liste und gelangen Sie schnell zum Ziel

Was ist Ergotherapie?

Die Ergotherapie orientiert sich an den individuellen Möglichkeiten und den persönlichen Zielen des Patienten. Sie begleitet, unterstützt und befähigt die Patienten in der Erhaltung und Erweiterung ihrer Handlungsfähigkeit und Selbständigkeit in den verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens (Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit).

Sie haben Mühe…

  • bei der Bewältigung ihrer alltäglichen Aufgaben in Haushalt, Beruf oder Freizeit?
    Irgendwie läuft der Alltag nicht ganz rund? 
  • bei der Durchführung von Bewegungen.
    Macht Ihr Körper was er will? 
  • bei dem Behalten alltäglicher Dinge?
    Das Nachfragen ist Ihnen unangenehm? 
  • mit psychischen Überforderungssituationen?
    Fühlen Sie sich ausgebrannt, verwirrt oder fürchten Sie den Boden unter den Füßen zu verlieren? 
  • bei der Mobilität und Selbständigkeit zu Hause?
    Ihre Umgebung wird zur Stolperfalle?

Dann bieten wir Ihnen für die unterschiedlichsten Diagnosen individuell angepasste Behandlungskonzepte und –methoden.

Für wen ist Ergotherapie sinnvoll?

Für Personen, die sich durch eine Erkrankung, Verletzung oder altersbedingt in ihrem Alltag eingeschränkt fühlen und diese Einschränkung aktiv reduzieren möchten.

Wir bieten Ihnen individuell angepasste Behandlungskonzepte, unter anderem bei Beeinträchtigungen durch:

Neurologische Krankheitsbilder

  • Schlaganfall 
  • Schädel-Hirn-Verletzungen 
  • Multiple Sklerose 
  • Querschnittslähmung 
  • Morbus Parkinson 
  • Morbus Alzheimer oder andere Formen der Demenz

Orthopädische Krankheitsbilder

  • Frakturen (z.B. Schulter, Arm, Hand) 
  • Sehnenverletzung oder -reizung 
  • Rheuma (rheumatoide Arthritis), Arthrose 
  • Periphere Nervenverletzungen 
  • Amputationen 
  • Narben

Unser Leistungsspektrum

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Sie dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der sensomotorischen und perzeptiven Funktionen und der daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen und ist ein komplexes Behandlungsverfahren mit häufig mehreren Therapiezielen.

Hierzu zählen u.a.

  • Bewegungsanbahnung
  • Tonusregulierung
  • Förderung und Erhaltung vorhandener Funktionen nach verschiedenen Therapiekonzepten (Bobath, Perfetti, Handlungsorientierte Diagnostik und Therapie (HODT), Spiegeltherapie etc.) incl. Alltagseinsatz

Motorisch-funktionelle Behandlung

  • Behandlung degenerativer Veränderungen
  • Narbenbehandlung
  • Funktionsverbesserung u.a. nach Frakturen, Verletzungen von Sehen und Bändern, 
  • Schienenherstellung und individuelle Anpassung

Förderung neuropsychologischer Fähigkeiten

Training von

  • Aufmerksamkeit
  • Konzentration
  • Merkfähigkeit
  • visuell-räumlichen Defiziten etc.

Training und Testung der Hirnleistung

  • u.a. Cogpack

Training und Adaption von Alltagsaktivitäten

  • Haushaltsaktivitäten
  • Waschen
  • An- und Ausziehtraining
  • Zubereitung von Mahlzeiten 
  • uvm.

Hilfsmittelberatung, -anpassung und -erprobung

Wie können wir für sie aktiv werden?

Derzeit ist eine ergotherapeutische Behandlung nur im stationären Rahmen möglich.

Wir eröffnen Ende 2018 eine ergotherapeutische Ambulanz in unseren bekannten Räumlichkeiten im St. Josef Krankenhaus in Moers.

Kontakt

Verena Radant

Leitung Ergotherapie, Logopädie, Psychologie

Tel.: 02841 107 2510

E-Mail
Kontakt

Sabine Fiausch-Kopperberg

Servicezentrale

Tel.: 02841 107-2480

E-Mail

Hier erreichen Sie uns

St. Josef Krankenhaus Moers
Asberger Straße 4
47441 Moers

Tel.: 02841 107-24 80
gzn@5391f577173640a0a0fbeb411330e621st-josef-moers.de

Anfahrt