search
A -Z Suche

Wählen Sie einen Begriff aus der Liste und gelangen Sie schnell zum Ziel

ADFC zertifiziert St. Josef zum fahrradfreundlichen Arbeitgeber

Pressemitteilung vom 02. Oktober 2019

Als einziges Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen und einziger Betrieb im Kreis Wesel hat der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) das St. Josef Krankenhaus Moers zum Fahrradfreundlichen Arbeitgeber zertifiziert. Zur Zertifikatübergabe kam der 1. Vorsitzende des ADFC Kreisverbandes Münsterland, Andreas K. Bittner, aus Münster angereist, überbrachte die Urkunde und lobte die Initiatoren für das große Engagement. „Dass das Thema hoch angesiedelt ist“, so Andreas Bittner, „zeigte mir, dass sich der Geschäftsführer persönlich sehr viel Zeit für das Audit nahm.“ Bürgermeister Fleischhauer freut sich über die Auszeichnung für das St. Josef Krankenhaus, als einem der größten Arbeitgeber der Stadt Moers. Die erste Zertifizierung des St. Josef Krankenhauses erfolgte bereits im Herbst 2009. Die Rezertifizierung dann im Jahre 2014.

Zertifikat: Fahrradfreundlicher Arbeitgeber
St. Josef Krankenhaus: Zertifiziert als fahrradfreundlicher Arbeitgeber

Seit 2017 zertifiziert der ADFC nach EU-weitem Standard und das St. Josef Krankenhaus strebte eine Rezertifizierung nach diesem neuen Standard an. Es galt einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zu erfüllen, dessen Kriterien in einem Audit überprüft worden sind. Der Prüfbericht zeichnet das St. Josef Krankenhaus mit der Stufe Silber der Zertifizierung aus.

Gründe dafür, Mitarbeiter zu motivieren, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, gibt es viele, so hat es neben den gesundheitlichen Aspekten wie Steigerung der körperlichen Fitness, Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und Stressabbau auch umweltfreundliche und wirtschaftliche Beweggründe. Das St. Josef Krankenhaus hat auf dem Weg zur Fahrradzertifizierung viel für Mitarbeiter, aber auch Besucher getan. Es wurde eine Fahrradabstellanlage eingerichtet, die nicht nur abschließbar und vor allem beleuchtet ist, sondern auch mit einer Werkezug- und Luftbar ausgestattet ist. Wenn Ersatzteile fehlen, können diese zum Selbstkostenpreis am Empfang des Krankenhauses gekauft werden. Es stehen Duschen und Umkleidemöglichkeiten für die Mitarbeiter zur Verfügung. „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung“, so Geschäftsführer Ralf H. Nennhaus, „die Durchdringung bei den Mitarbeitern sich mit Rad auf dem Weg zur Arbeit zu begeben ist gut.“ „Es stehen täglich zwischen 80 und 100 Fahrräder in unserem Fahrradkäfig“, weiß Klaus Armonies, technischer Leiter des Krankenhauses, der gemeinsam mit den Fahrradkoordinatoren Gereon Andretzko und Regina Ozwirk seit einigen Jahr das Thema „Rad fahren“ vorantreibt, „bei 400 Mitarbeitern, die zu einer Schicht im Dienst sind, sind das 25 %.“

Regelmäßig beteiligt sich das Krankenhaus an Aktionen wir „Stadtradeln“ oder „Mit dem Rad zur Arbeit“. Auch eine Fahrradtour für Mitarbeiter, die sogenannte Tour de Josef, steht in der Planung.


Regina Ozwirk
Unternehmenskommunikation

zurück

Kontakt

Regina Ozwirk

Unternehmenskommunikation

Tel.: 02841 107-2207

Fax: 02841 107-2323

E-Mail