St. Josef Krankenhaus GmbH Moers
Darstellung:

Haus Sonnenschein – Stationäres Hospiz

Unsere Philosophie: Intensive Betreuung – individuelle Begleitung – palliative Versorgung – wohnliche Ausstattung

Eingang des Hospizes auf dem Gelände des St. Nikolaus Hospitals Rheinberg

Bei uns finden unheilbar erkrankte Menschen ein letztes Zuhause, Raum für Leben, Freunde, Besuch, eine optimale Betreuung rund um die Uhr sowie Begleitung in ihrer freien Zeit. Das in der Nähe gelegene malerische Städtchen Rheinberg lädt zum Spazieren gehen und Bummeln ein. Wir begleiten Sie gern!
Ein Sonnenbalkon, die Terrasse und unsere Parkanlage laden zum Verweilen ein.

Wir bieten Ihnen und Ihren Angehörigen eine kontinuierliche, intensive palliative Beratung, Betreuung und Begleitung. Wir bleiben an Ihrer Seite und tragen auch schwierige Entscheidungen mit.
Ein Mediziner spendet Beistand, berät und behandelt alle Aspekte der palliativ-medizinischen Versorgung, Symptomkontrolle und Schmerztherapie.
Sie werden seelsorgerisch betreut, wir nehmen Sie in allen Belangen Ihrer Lebensführung ernst. 25 qm große, geräumige und persönlich gestaltbare Einzelzimmer bieten Ihnen viel Licht und Luft.

Förderverein

Hier gelangen Sie zur Homepage des Fördervereins des Hospizes Haus Sonnenschein:

 

Informationen zu unserem Hospiz

Wichtige Fakten im Überblick

Hospiz Haus Sonnenschein – Wichtige Fakten im Überblick
Unsere Broschüre mit den wichtigsten Informationen zum Download
Die Chronik: 15 Jahre stationäres Hospiz in Rheinberg
Wir bedanken uns bei allen Menschen, die uns in all den Jahren ideell und finanziell unterstützt haben und an den Erfolg unserer Arbeit geglaubt haben

Leitbild Hospizarbeit

Haus Sonnenschein

Im Mittelpunkt unserer Hospizarbeit stehen unheilbar kranke Menschen mit all ihren Sorgen, Ängsten, Schmerzen und Symptomen. Auch und gerade, wenn eine Erkrankung nicht mehr zu heilen ist, kann viel für das körperliche und seelische Wohlbefinden getan werden. Wir möchten Sterbenden und ihren Familien beistehen, damit sie die letzte Zeit als lebenswert und die kostbaren Phasen des Abschieds bewusst erleben können.

Die Begleitung von Sterbenden, Schwerkranken und deren Angehörigen ist eine Aufgabe, der zu allen Zeiten besondere Beachtung zugekommen ist. Mit unserem gesamten Handeln und unserer Pflege werden wir alles tun, dieser Aufgabe als Menschen und Christen im Sinne unserer Bewohner gerecht zu werden.

Unser Team

Unser Team besteht ausschließlich aus Pflegefachkräften mit folgenden Qualifikationen:

 

3-jährig examiniertes Krankenpflege-/Kinderkrankenkenpflegepersonal, sowie Altenpflegefachkräfte teilweise mit Zusatzausbildungen:

 


  • Diplomstudium Sozialpädagogik
  • Aufbaustudium Leitung von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Fachweiterbildung: Stationsleitung
  • Fachweiterbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Fachweiterbildung Palliativ Care
  • Kontaktstudium FH Freiburg: Palliativ Care
  • Fachweiterbildung: Mentorentätigkeit
  • Fachweiterbildung: Qualitätsmanagement
  • Fachweiterbildung: Wundmanagement

 

und einer Seelsorgerin/Pastoralreferentin.

 

Die stationäre Hospizarbeit wird von qualifizierten ehrenamtlichen Mitatbeitern bzw. Mitarbeiterinnen unterstützt. Alle durchlaufen einen von uns entwickelten und durchgeführten Vorbereitungskurs mit einem Volumen von ca. 60 Unterrichtsstunden. Monatliche Fortbildungsangebote stellen eine kontinuierliche Wissenserweiterung sicher.

 

Auszubildende in Pflegeberufen können einen Teil ihrer Ausbildung in unserer Einrichtung ableisten. Dazu bieten wir für interessierte junge Menschen Plätze für Schul- und Orientierungspraktika an.

Ehrenamt im Hospiz

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Hospiz
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Hospiz
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Hospiz

Unser Qualitätsmanagement

Ein speziell weitergebildeter Kollege nimmt die Aufgaben im Bereich des Qualitätsmanagements wahr. Er bearbeitet kontinuierlich das Qualitätshandbuch, informiert alle Pflegenden über Neuerungen bzw. Änderungen und steht in ständigem Austausch mit den Gremien der St. Josef Pflege GmbH.

Unsere Leistungen

Sonnenbalkon, Terrasse und Parkanlage

Das Hospiz Haus Sonnenschein ist eine Einrichtung der vollstationären Pflege und unterliegt dem Heimgesetz. Grundlegend finden die Menschen bei uns Aufnahme, die nach Begutachtung durch den MDK eine Hospiznotwendigkeit (§ 39a SGB V) erhalten und der vollstationären Pflege bedürfen. Menschen, die unsere Leistungen in Anspruch nehmen möchten, haben das Recht auf umfassende Vorabinformationen zu allen Leistungen unserer Einrichtung. Jeder aufgenommene Bewohner besitzt das Recht auf Leistungserbringung durch unsere Einrichtung.

 

Zunehmend werden wir uns den besonderen Bedürfnissen dementiell veränderter Menschen in palliativen Situationen stellen müssen. Dieser Personenkreis bedarf intensiver und achtsamer Fürsorge, um alle Aspekte der palliativen Versorgung realisieren zu können.

 

Das Leben im Hospiz wird von den Pflegenden so gestaltet, dass sich die Menschen in ihrer Individualität und Persönlichkeit wiedererkennen und somit das Hospiz zu einem Lebensraum wird, in dem "zu Hause sein" möglich ist.
Die Bedürfnisse und Wünsche der Hospizbewohner, und ihrer Angehörigen, stehen dabei im Mittelpunkt allen beruflichen Handelns. Wir bieten ihnen eine kontinuierliche, intensive palliativ-pflegerische Beratung, Betreuung und Begleitung an.

 

Die palliativ-medizinische Versorgung können wir durch niedergelassene Ärzte in Rheinberg und Umgebung sicherstellen.

"Wohlfühloase" Badezimmer

Bild vergrößern

Das Bad strahlt durch die Gestaltung eine warme Atmosphäre aus. Unsere komfortable Badewanne ermöglicht durch eine Seitentür ein bequemes Einsteigen und lässt Sie eine entspannte Badestunde erleben. Sondertherapeutische Angebote können Ihr persönliches Wohlbefinden unterstützen. Eine Wohnstube mit Couch, Büchern, Fernsehen und Musikanlage können Sie gemeinsam mit Ihrem Besuch nutzen.

Unser Team aus Schwestern, Pflegern und Ehren-amtlichen entlastet Sie und sorgt für jede Hilfe.

Wer findet Aufnahme im Hospiz?

Haus Sonnenschein

Im Hospiz finden alle Menschen Aufnahme, die unheilbar erkrankt sind, deren Krankheit fortschreitend und deren Lebenszeit dadurch begrenzt ist. Der Kranke ist über seinen Zustand ausreichend informiert, die Pflege zu Hause ist nicht sichergestellt. Ein Krankenhausaufenthalt wird vermieden.

 

Hier finden Sie den Antrag auf vollstationäre Hospizversorgung nach § 39 SGB V und  § 43 SGB XI. Dieser Antrag muss vom behandelnden Arzt ausgefüllt und dann zur Krankenkasse und zum Hospiz gesandt werden.

Was kostet die Hospizpflege?

Die Versorgung im stationären Hospiz wird sowohl bei der Krankenkasse als auch bei der Pflegekasse beantragt und dort durch den MDK bzw. SMD (Medizinischer Dienst der Krankenkasse) begutachtet.

 

Dafür übernimmt die Krankenkasse den größten Teil der Pflegekosten, hinzu kommen die Leistungen der Pflegekasse, so dass die 90 Prozent der refinanzierbaren Kosten des Pflegesatzes gedeckt sind. Die verbleibenden 10 Prozent muss der Träger über Spenden aufbringen.

 

Für die Betroffenen und ihre Angehörigen ist der Hospizaufenthalt und die Versorgung (mit Ausnahme von Praxisgebühr und Rezeptkosten) kostenfrei.

Wer berät mich über die Hospizversorgung?

Beate Bergmann

Beate Bergmann
Hospizleiterin

  • Examinierte Kinderkrankenschwester
  • Diplom Sozialpädagogin
  • Leitung von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Kontaktstudium: Palliativ Care
Bürozeiten  
Stationäres Hospiz
Haus Sonnenschein
Mo – Fr 09:00 – 15:00 Uhr

 

Weitere Angebote

Seelsorge

Die Krankenhausseelsorge bietet den Patienten und ihren Angehörigen, aber auch den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ihre Begleitung an.

Hospizcafé

Hospizcafé im Haus Sonnenschein in Rheinberg

Für alle, die sich interessiert zeigen am Thema "Hospiz", ist in dieser Runde Raum zum Reden, Fragen, Zuhören und auch zum Schweigen, Gedenken, Trauern.


  • Wann: 16:00 – 17:30 Uhr
  • Wo: Hospiz Haus Sonnenschein,
    Rheinberg, Orsoyer Straße 55


Das Hospizcafe findet 2016 an folgenden Terminen statt: 


  • 4. Mai 2016 unter dem Motto Maibaum 
  • 6. Juli 2016 unter dem Motto Sommer 
  • 5. Oktober 2016 unter dem Motto Ernte Dank 


Im Dezember beteiligen wir uns mit dem Hospizcafe am Adventsfenster in Rheinberg.


Ansprechpartner:


  • Frau B. Christineke
    Telefon: 02842 427-52
  • Frau C. Kleinmann
    Telefon: 02843 869-42

 

Aktuelles

Strandgeschichten im Hospizcafé

Sommer am Meer...
können wir Ihnen leider nicht schenken,
aber einen Nachmittag mit Geschichten vom Strand,
mit Muscheln und anderen Fundstücken,
mit Kuchen und Windbeuteln,
mit netten Menschen und guten Gesprächen,


am Mittwoch, 6.Juli 2016 ab 16:00 Uhr im Hospizcafé 


Hospiz in Rheinberg

Orsoyer Straße 55


Wir freuen uns auf Sie!

Hospiz und Palliativstation - Jahresprogramm 2016

Hier finden Sie unser Jahresprogramm 2016 als PDF zum Download

Unsere Weihnachtskarte 2015

Frohe Weihnachten 2015
Laden Sie sich hier unsere Weihnachtskarte als PDF runter

Spende ans Hospiz

Ca.5000 Euro spendeten die Gäste auf dem Abschiedsfest von Theo Mennicken, dem ehemaligen Rheinberger Bürgermeister. Theo Mennicken überreichte die Spende während des Martinsmarktes am Hospiz Beate Bergmann, der Hospizleiterin, und Robert Reuters, dem Vorsitzenden des Fördervereins.

Besuch des "Lion Club Kamp-Lintfort"

Am 02.11.2015 besuchte uns der Lions Club Kamp-Lintfort.
Lesen hier mehr dazu

Martinsmarkt 2015

Besuchen Sie uns am 14. und 15. November auf unserem 2. Martinsmarkt am Hospiz Haus Sonnenschein in Rheinberg!


Weitere Informationen

Unser Erdbeerfest 2015 

Rückblick auf unser Erdbeerfest am 1. Juli 2015

Wer hätte das gedacht: Trotz großer Hitze kamen mehr als 30 (!) Menschen ins Hospiz-Cafe zu unserem Erdbeerfest.


Der Raum war wie immer toll dekoriert, die Kuchen mussten in kleinere Stücke aufgeteilt werden, damit alle etwas bekommen konnten; es war eine fröhliche Stimmung, die Menschen sind miteinander ins Gespräch gekommen, haben Gemeinsamkeiten entdeckt und sich gut unterhalten. Die Musikstücke waren so gut ausgewählt, dass alle, die wollten, auch mitsingen konnten. Der Sekt mit Erdbeermus fand großen Anklang.


Die Idee, "Wünsche für den Sommer" auf die Rückseite der Erdbeerfotos zu schreiben, wurde gut angenommen und am Ende des Tages waren alle Fotos mitgenommen, alle Kuchen aufgegessen und viele, viele Erdbeeren genascht worden.


Ich danke all denen ganz herzlich, die wieder mit ganz viel Einsatz diesen Nachmittag möglich gemacht haben!


Ulrike Wellner, Öffentlichkeitsarbeit

Gut beschirmt bei Regen und bei Sturm ...

Ein bisschen Sonne bringt er auch ins Unwetterdunkel - unser Hospizschirm. Den Hospizschirm können Sie im Hospiz kaufen und unterstützen damit die Hospizarbeit im Haus Sonnenschein.

Hospiztelegramm

Haben Sie ein wenig Zeit für diejenigen, die nur noch wenig Zeit haben.

10. Ausgabe, Frühjahr 2010
Sonderausgabe mit vielen Fotos, denn

"Was gefällt, bleibt in Erinnerung!"
Friedrich der Große (1712-1786), genannt "Der alte Fritz"

Galerie öffnen

Nachrichten

Frohe Weihnachten 2014
Laden Sie sich hier die Weihnachtskarte als PDF runter
Süße Spende für das Hospiz
Antje Kremer-Adams spendet dem Hospiz Sonnenschein 4.404 Euro
Erinnerung an einen wunderbaren Sonntag
15 Jahre Lebenszeit – 15 Jahre Zeit des Lebens

Veranstaltungen und Termine  

 

Spendenmöglichkeit

Wie spende ich für das Hospiz?

Wir danken allen, die unsere Arbeit im Hospiz Haus Sonnenschein durch vielfältige Spenden unterstützen.

Spenden können Sie für das Hospiz entweder auf das Konto:

 

Hospiz Haus Sonnenschein
DKM Darlehnskasse Münster eG
IBAN: DE77 4006 0265 000 1651200
BIC: GEN0DEM1DKM

 

oder auf das Konto des Fördervereins:


Förderverein Hospiz
Sparkasse am Niederrhein
IBAN: DE18 3545 0000 1101 161691
BIC: WELADED1MOR

 

Videos